Donnerstag, 11. April 2013

Karotten im Dreck ; )

So heißt eigentlich das Rezept.
Die Optik fand ich schon mal witzig und ist auch mal etwas anderes.
Die Originalanleitung könnt ihr bei
finden.

Das Rezept habe ich etwas abgeändert, da ich keinen Fertigteig verwenden wollte.
Für euch daher die Anleitung für den Teig.

Ihr braucht dazu

2 3/4 Tassen Mehl
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
1/2 Fläschchen Vanillearoma
2 Eier
1 Tasse Zucker weiß
125 g Butter

Den Ofen auf 190°C vorheizen und das Backblech mit Backpapier auslegen.
Die weiche Butter mit dem Zucker und den Eiern cremig schlagen. Dann das Backpulver, Salz und Vanillearoma dazu geben und ca. 1 Minute verrühren. Nun wird das Mehl dazu gegeben und wieder verrührt. 

Kleiner Tipp:

Etwa zwei halbe Eierschalen Wasser dazu geben, dann wird der Teig besser.


Jetzt könnt Ihr die Karotten formen. Dazu habe ich meine Hände mit Mehl bestäubt. Meine Karotten waren Handflächen groß. Ich würde aber beim nächsten mal die Karotten kleiner machen. 


Aber jetzt ab in den Ofen und für ca. 8 - 12 Minuten backen. Meine waren leider etwas zu lange drin. 
Also ACHTUNG auch für euch... ansonsten werden sie zu hart.


Jetzt noch kurz den Pürierstab geschwunden und die Oreon zerkleinert. 
Somit ist eure Erde fertig.
Zahnstocher in die Karotten stecken und grüne Bänder drumrum....


... dann erst die "Erde" in den Becher geben und dann die Karotten rein gesteckt.


Fertig sind meine GROßEN Karotten im Dreck.


Vorallem die Kinder haben sich gefreut.
Also solltet ihr zu Ostern eine Party planen....
oder einfach so eure Familie oder Freunde beglücken wollen...
dann ab in die Küche und Karotten im Dreck backen ; )

Wie findet Ihr meine Karotten?
Habt Ihr auch etwas neues zu Ostern ausprobiert?
Es muss ja nicht immer etwas gebackenes sein....
teilt es mir mit...
ich würde mich freuen.

eure
flunny


Kommentare:

  1. Karotte hm, hm voll lecker und die Optik stimmt auch, mir gefällt die "eßbare Muttererde"
    besonders gut. Komme schnell mal zum Ernten vorbei, vielleicht darf man auch probieren ;)
    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  2. Die Optik ist genial! Aber , sag, wie krieg ich die Erde? Oreon? - Was soll ich da zerkleinern?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Erde = Oreo Keks

      http://de.wikipedia.org/wiki/Oreo

      mit dem Pürierstab zerkleinern und rein bröseln. Steht aber auch in der englishen Anleitung nochmal drin. Ich habe für meine Karotten (10 Stück) habe ich zwei Packungen Oreo genommen.

      Löschen