Dienstag, 19. Februar 2013

T-Shirt Kissen

Ich glaub wir haben zu viele T-Shirts übrig ;)
Aber zu schade zum weggeben ist es dann doch immer.
Man kann doch so viele tolle Sachen daraus machen.
Außerdem sind wir dann auch beim upcycling Dienstag von Nina mit dabei.

So hat es also am Anfang noch ausgesehen.


Ich hab wie immer einen Hotelverschluss verwendet. 

Eine genaue Anleitung zum T-Shirt Kissen bekommt Ihr vielleicht das nächste Mal.
Mir ist vor lauter schnell schnell ein Fehler passiert.
Aber so kann man wenigstens mal Alternativen testen.
Ich habe zu wenig Nahtzugabe bei der Unterkannte des Vorderteils dazu gegeben.....
leider auch keine Overlock....
was sich hoffentlich bald ändern wird....
dazu habe ich dann noch eine Frage an auch... 
aber dazu später.

Die Lösung für mein Problem war ein Schrägband.
Ich habe versucht es um die Nahtzugabe zu basteln.
Ist mir nicht schlecht gelungen....
außer das es kleine Wellen schmeißt.
Das nächste mal probiere ich es mit Baumwolle....
da klappt es bestimmt besser.


So sieht die Kissenhülle nun fertig aus.
Irgendwie süß nicht?


Ich habe noch eine rosa farbene Schleife aus Stoffresten dazu gebastelt.
Es sollte ja nicht zu extrem rüber kommen.


Keine Angst... die Gummimaus bekommt keinen Schaden.
Sie ist bereits meine T-Shirts gewöhnt und dieses war von Gummimauspapa.
Sie hat also eine Kissenhülle, die Papa die ganze Zeit an hatte : )

Jetzt aber zu meiner Frage....
wer von euch kann mir sagen auf was ich achten muss
bei einen Kauf einer Overlockmaschine?
Es wird meine ERSTE sein und daher habe ich leider nicht so sehr die Ahnung.
Bisher habe ich die Brother inovis 10 A bei mir stehen.
Ich bin mit Ihr sehr zufrieden und konnte sogar auch solche Werke vollbringen.
Könntet Ihr mit bitte ein paar Tipps geben?

eure
flunny


Kommentare:

  1. mit der Schleife sieht das ja richtig süß aus … kleinkindtauglich, aber erzähls nicht beim Kinderturnen :-)

    ich hab die Erfahrung gemacht, dass ein Kissen es verzeiht, wenn ein wenig die Nahtzugabe fehlt, setzt sich quasi fest … hihi

    lgr, ute.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß schon... nicht nur Totenköpfe auf meinen T-Shirt sonder die Gummimaus bekommt es auch noch zum spielen OMG

      Aber für alle anderen.... Gummimaus ist sehr glücklich über dieses Kissen. Als sie es bekommen hat, hat sie über beide Ohren gestrahlt. Das Kissen hat sogar ein Gutenachtbussi von Ihr bekommen, weil sie es nicht mit ins Bett nehmen durfte. Das ging alles von Ihr aus.

      Man sieht mal wieder daran, das Kinder keine Vorurteile haben.... und das ist gut so :D

      Löschen
  2. Liebe flunny,

    hilfe, ich verstecke mich hinter deiner Gummimaus.
    Voll coole Idee, das Allerbeste ist die entzückende
    rosa Schleife.

    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Flunny, das Kissen ist toll - vor allem mit der kleinen Schleife.
    Zur Overlock: ich habe eine von Janome. Ausgesucht hatte ich sie im Internet bei www.naehpark.de. Man konnte dort ganz gut verschiedene Modelle verschiedener Hersteller vergleichen. Und telefoniert habe ich auch ein paar Mal mit denen. Ich habe mich damals gegen ein Kombigerät mit Coverlock entschieden. Das ärgert mich jetzt manchmal, weil ich die Covernähte an Shirts so toll finde.
    Mit meiner Janome bin ich sehr zufrieden. Sie ist robust und "frisst" eigentlich alles. Ich persönlich würde mir keine Overlock im Discounter kaufen - einfach weil ich bei so einem Gerät gern einen Ansprechpartner habe (für Probleme/Reklamation/Reparatur). Aber wenn man sich mal durch das Hobbyschneiderinnenforum wühlt, findet man auch viele gute Erfahrungen mit diesen preiswerten Maschinen.

    Auf jeden Fall wird die Overlock dein Näh-Leben verändern. Ich würde nie mehr ohne sein wollen.

    Viel Spaß beim Aussuchen wünscht Kirstin

    AntwortenLöschen